Meine China Reise (Reisebericht)

Obwohl es nun schon wieder eine kleine Weile her ist, möchte ich gerne einige Reiseeindrücke teilen.

Durch die Einladung zur Diabolo Weltmeisterschaft reiste ich zum ersten Mal in meinem Leben nach China, dem Ursprungsland des Diabolos! Dort hat das Diabolo-Spiel seit Tausenden von Jahren Tradition, welche allerdings erst in den letzten Jahrzehnten wieder populär geworden ist. Die Diabolo-Kunst hat sich in den letzten 30 Jahren in Europa extrem weiterentwickelt, vorwiegend in Deutschland und Frankreich, und ist nun auch in Asien von der jungen Generation wiederentdeckt worden. Das Internet und vor allem YouTube ermöglicht es, sich trotz der gewaltigen Entfernungen zwischen den Kontinenten gegenseitig zu inspirieren und der Austausch zwischen den europäischen und chinesischen Diabolo-Künstlern ist von sehr viel gegenseitiger Anerkennung geprägt.

Diese Reise bot uns eine wundervolle Gelegenheit, uns im realen Raum zu begegnen, Tricks auszutauschen und das Diabolo von einer neuen Seite kennenzulernen. In China gibt es mittlerweile an vielen Schulen eine Diabolo-Gruppe der Schülerinnen und Schüler, dabei ist das Diabolo-Spiel dort eher wettbewerbsorientiert im Gegensatz zum Fokus auf den Unterhaltungswert in Europa.

Chengdu ist wirklich eine faszinierende Mega-City und die Diabolo Weltmeisterschaft war ein tolles Erlebnis.
Der Wettbewerb fand über mehrere Tage statt, und mein Auftritt in der Gala der Preisträger wurde mit viel Applaus und Bewunderung bedacht. Die Chinesen sind sehr versessen auf Autogramme & Selfies, und der Ansturm war kaum zu bewältigen ;)

Im Anschluss an den Wettbewerb haben wir mit mehreren Diabolo Teams verschiedene Schulen in Chengdu besucht, um Shows und Workshop für die Schüler anzubieten.